Nachhaltig Füllen und Polstern mit Luftkissen – (k)ein Widerspruch?

Häufig ist eine Polsterung und Fixierung von Produkten bei Transport, Lagerung und Versand erforderlich, um die Ware optimal zu schützen. Aber was ist besser für die Umwelt: Eine Polsterung mit Papier oder Folie? Viele würden vermutlich sofort sagen Papier ist umweltfreundlicher. Pauschal lässt sich diese Frage jedoch nicht beantworten. Es gibt durchaus gute Gründe, die für ein Füllen und Polstern mit Luftkissen sprechen.

Umweltfreundlichkeit von Luftpolsterkissen

Bei der Wahl des geeigneten Verpackungsmaterials spielen neben der eigentlichen Schutzfunktion auch Umweltaspekte eine zunehmend wichtige Rolle. Nachfolgend listen wir die Vorteile bei der Nutzung von Luftpolsterkissen im Hinblick auf die Umwelt auf:

1.) Weniger Materialbedarf

Der beste Verpackungsmüll ist natürlich der, der gar nicht erst entsteht. Im Vergleich zu Papierpolstern entsteht bei der Polsterung mit Luftkissen weniger Abfall. Luftkissenpolster bestehen zu 99 % aus Luft und nur zu 1 % aus PE-Folie (Polyethylen). Das zu entsorgende Volumen reduziert sich um bis zu 95 %, sobald die Luftkissen luftentleert sind, somit gelangt weniger Material in den Abfallkreislauf als bei reinen Papierpolstern.

Für unsere NewAir I.B.® Luftkissensysteme gibt es auch Folien, die aus 15 % Recyclingmaterial bestehen, was den Rohstoffbedarf bei der Produktion verringert.

2.) Wiederverwendbar

Nach dem Gebrauch lassen sich die aufgeblasenen Luftpolsterkissen erneut verwenden. Das NewAir I.B.® Material zeichnet sich bspw. durch eine spezielle Sperrschicht, die patentierte Barrier Bubble®-Technologie aus, welche eine langfristige Polsterung bei minimalem Luftverlust ermöglicht. Dadurch, dass sich das Polstermaterial mehrfach verwenden lässt, wird die Menge an Verpackungsmaterial, das in den Recyclingkreislauf gelangt, ebenfalls verringert.

3.) 100 % recyclingfähig

Die Luftkissenfolien, z.B. für die NewAir I.B.® Luftkissensysteme, sind einfach zu entsorgen, wiederverwertbar und zu 100 % recyclingfähig. Das Polyethylen kann einfach dem PE-Recyclingkreislauf zugeführt werden.

4.) Weniger Energiebedarf

Ein entscheidender Umweltfaktor ist neben der Wahl des verwendeten Polstermaterials das freigewordene CO2 beim Transport der Ware. Hier punkten die Luftpolsterkissen im Vergleich zu Papierpolstern oder Verpackungschips in sperrigen Säcken. Durch den Versand als flache, nicht befüllte Folienrolle ist das Transportvolumen und -gewicht sehr gering. Das spart nicht nur Kosten bei der Lieferung, sondern auch bei der Lagerung. Es wird vergleichsweise wenig Stellfläche benötigt. Das eigentliche Volumen der Luftpolsterkissen entfaltet sich erst bei Bedarf, indem sie vor Ort mit Luft befüllt werden. Bei uns erhalten Sie Luftkissenpolster in verschiedenen bedarfsgerechten Abmessungen und Qualitäten. Eins haben sie alle gemeinsam: Auch beim Versand der Waren zeichnen sich Luftpolster durch ein geringes Eigengewicht aus, was Portokosten niedrig hält und gleichzeitig die Umwelt schont.

Idealer Produktschutz, weniger Transportschäden

Luftkissenpolster eignen sich hervorragend, um empfindliche und zerbrechliche Versandgüter, wie z.B. Keramik, Porzellan und Laptops, beim Transport zu sichern. In größeren Umkartons werden Hohlräume ausgefüllt und die Waren fixiert. Ihre Versandartikel werden gut gepolstert oder eingewickelt, um sie gegen äußere Einflüsse sowie ein Verrutschen innerhalb der Umverpackung zu schützen. Wenn die Ware unbeschadet beim Kunden ankommt, reduziert sich die Retourenquote aufgrund transportbedingt beschädigter Waren. Das wiederum sorgt für weniger Rücksendungen und weniger CO2-Belastung.

Fazit: Bei der Wahl der entsprechenden Folie sowie der richtigen Entsorgung sind Luftkissen nachhaltig

Ob Verpackungschips, Papierpolster oder Luftkissenfolien: Die Auswahl des geeigneten Polstermaterials hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, wie z.B. Ihren individuellen Anforderungen an den Produktschutz, den Kosten sowie der Umweltverträglichkeit. Unsere Experten beraten Sie gern, welche die optimale Lösung für Sie ist. Im Hinblick auf die Umweltfreundlichkeit lässt sich festhalten, dass das Füllen und Polstern mit Luftpolsterkissen durchaus auch umweltfreundliche Aspekte mit sich bringt und sich nicht pauschal „verteufeln“ lässt nur aufgrund des verwendeten Materials. Das Thema muss differenzierter betrachtet werden. Für den Einsatz von Luftpolsterkissen sprechen neben hervorragenden Polstereigenschaften, die Transportschäden und einen unnötigen Versand von Ersatzware reduzieren, auch die ressourcenschonende Herstellung und das Recycling der Folien (im Hinblick auf Energie- und Wasserverbrauch), die anteilige Verwendung von Recyclingmaterial sowie die Wiederverwendbarkeit. Hinzu kommen die reduzierten Lager- und Transportkosten, die nicht nur Ihrem Geldbeutel, sondern auch der Umwelt zugutekommen.

Weiterführende Informationen über unsere Füll- und Polstersysteme finden Sie hier. Sie wünschen eine individuelle Beratung? Bei Interesse oder Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartnerin Füll- und Polstersysteme

Linda Schulze
Produktmanagerin Füll- und Polstersysteme
Tel.: 04193 - 994 - 716
Mobil: 0177 - 9698 519
linda.schulze@hildebrandt.de

Ansprechpartner Füll- und Polstersysteme

Stephan Siebert
Produktmanager Füll- und Polstersysteme
Tel.: 05723 - 9900 - 0
Mobil: 0177 - 9698 550
stephan.sieberthildebrandtde

Ansprechpartnerin Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Simona Jurczinski
Unternehmenskommunikation
Tel.: 04193 – 994 815
pressehildebrandtde