Verdopplung der Kapazität: Neues Zentrallager kurz vor Spatenstich

Die Unternehmenszentrale der Paul Hildebrandt AG ist seit 1998 im nördlich von Hamburg gelegenen Henstedt-Ulzburg ansässig. Der damalige Neubau in unmittelbarer Nähe zur A7 verfügte anfangs über eine Lagerkapazität von 5.000 m², wurde in den Jahren 2007 und 2010 aber jeweils um 2.500 m² auf insgesamt 10.000 m² sowie einen zusätzlichen Bürotrakt erweitert. Mit Blick in die Zukunft wurde bereits 2011 das Nachbargrundstück erworben. Nun soll der Komplex an dieser Stelle nahezu verdoppelt werden.

Konkret handelt es sich bei dem Bauvorhaben um das neue Zentrallager Nord, ein großzügiger Gebäudekomplex mit etwa 7.000 m² Lager- und 2.000 m² Bürofläche. Der Spatenstich ist auf den 7. März 2017 datiert. Die Bauzeit wird etwa 9 Monate betragen, sodass mit einer Fertigstellung etwa zum Jahreswechsel zu rechnen ist. Am Standort Henstedt-Ulzburg wird Hildebrandt dann über zwei moderne Hochregallager mit einer Lagerkapazität von insgesamt 17.000 m² verfügen – ideale Voraussetzung für eine schnelle und reibungslose Logistik in Norddeutschland und Dänemark sowie den Aufbau des Bereichs E-Commerce. Durch den Ausbau werden vor Ort sukzessive neue Arbeitsplätze entstehen. Auf Facebook und unserem Blog werden wir fortlaufend über den Baufortschritt berichten.

Hildebrandt expandiert deutschlandweit

Doch die Expansion beschränkt sich nicht auf den Norden, deutschlandweit betreibt Hildebrandt einen konsequenten Ausbau des eigenen Niederlassungsnetzes. Nachdem die Niederlassung München im November 2016 größere Räumlichkeiten in Wörth an der Isar bezogen hatte, wurde im Januar dieses Jahres der Standort Kassel eröffnet und ein Ausbau der Niederlassung Dortmund fokussiert. Die Suche nach Baugrund wie geeigneten Bestandsimmobilien ist bereits angelaufen, die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen.


Ansprechpartnerin Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Simona Jurczinski
Unternehmenskommunikation
Tel.: 04193 – 994 815
pressehildebrandtde