Palettenhütchen – kleiner Hut mit großer Wirkung

Ob bei Lagerung, Transport oder Zuführung – innerhalb der Logistikkette werden Packgüter immerfort gestapelt. Die hohe Last aufgetürmter Sendungen ist jedoch nicht unproblematisch, ruht diese doch auf den darunterliegenden Verpackungen. Wird das Gewicht zu groß, drohen diese nachzugeben und den Inhalt zu beschädigen. Kartonagen oder Paletten, die nicht weiter belastet werden dürfen, sollten daher mit einem deutlich sichtbaren Hinweis versehen werden. Während herkömmliche Warnaufkleber jedoch leicht übersehen werden können, stellen Palettenhütchen eine ebenso praktische wie augenfällige Alternative dar.

Palettenhütchen – unübersehbares 3D-Warnsignal

Palettenhütchen sind kleine Pyramidenaufsteller, die mit zweisprachigen Warnhinweisen versehen sind („Nicht stapeln! Do not stack!“). Dank dreidimensionaler Form ist die Sichtbarkeit gegenüber flachanliegenden Aufklebern deutlich verbessert und somit eine höhere Schutzwirkung gegeben. „Ausgelastete“ Sendungen können so mit einem optisch auffälligen Warnsignal ausgestattet werden, um Fehlladungen sowie damit verbundenen Reklamationen effektiv vorzubeugen.

Die Anbringung gestaltet sich indes denkbar einfach: Per Selbstklebestreifen ist eine sichere Positionierung am Packgut möglich, zudem verfügen die Palettenhütchen über Steckschlitze für eine Befestigung mit Umreifungsbändern. Der aus umweltschonender Wellpappe gefertigte Stapelschutz ist in zwei Ausführungen – als Pyramide (257 x 257 x 200 mm, aufgestellte Höhe: 222 mm) oder dreiseitiges Prisma (200 x 95 x 95 mm, aufgestellte Höhe: 85 mm) – erhältlich. Die Anlieferung erfolgt flachliegend und platzsparend auf Palette. Auch eine individuelle Gestaltung (z. B. mit Logoaufdruck) ist auf Anfrage möglich.

Bei Interesse oder Fragen steht Ihnen Frau Kerstin Fohrmann telefonisch unter der Rufnummer 041 93 – 994 818 sowie per E-Mail an kerstin.fohrmannhildebrandtde jederzeit gerne zur Verfügung.